1.2Update

Aus Freifunk Leipzig
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Update auf die Firmware-Version 1.2.x

was, wie, warum ?

Dieses wichtige Update soll dazu führen, dass das Leipziger Freifunk-Netz wieder im B/G-Modus läuft - es wird also mit mehr als 11 MBit gefunkt, das Netz wird insgesamt schneller. Außerdem soll die Trennung des Netzes in leipzig.freifunk.net und c.leipzig.freifunk.net (Connewitz) aufgehoben werden. Damit das funktioniert, müssen alle beteiligten Nodes auf die ab Freitag (17.3.) verfügbare Firmware-Version 1.2 gebracht werden.

Zur Info: Von der Weboberfläche der Firmware 1.1.3 aus könnt Ihr sowohl einen WRT54G, GS, GSv4 als auch einen Asus WL-HDD mit der 1.2.3-G-Datei flashen! Beim SE505 gibts sehr komische Probleme, die fallen wahrscheinlich erstmal aus...

Außerdem wird im Zuge dieser Umstellung auch die Vergabe der IP-Adressen geändert. Das betrifft einerseits die IPs, die die Access Points im freifunk-Netz haben: aus 10.11.x.y wird 104.61.x.y, x und y bleiben dabei gleich. Also wenn dein Access Point bisher die IP-Adresse 10.11.79.4 hatte, wird das ab Sonnabend (18.3) die 104.61.79.4.

Darüber hinaus ändern sich auch die IP-Adressen, die die Linksyse per DHCP an die Computer verteilen, die direkt per Kabel an die LAN-Buchsen angeschlossen sind. Falls du einfach nur einen Rechner direkt an den Access Point angeschlossen hat, brauchst du dir wahrscheinlich keine größeren Sorgen zu machen - du wirst diese Umstellung wahrscheinlich nicht mitbekommen. Wichtig ist jedoch, daß sich auch die IP ändert, unter der du die Weboberfläche des Access Points aufrufen kannst: das wird in Zukunft die 192.168.1.1 sein.

Falls Du schon Geräte mit dieser IP-Adresse im Haus stehen hast, sollte man diese (und nicht den Freifunk-Node) in andere Adressbereiche verschieben. als 192.168.2.1/24 oder in anderen Fällen 192.168.1.2/24. Letztere Adresse eignet sich auch fuer interne LAN-Server.

was zu tun ist

  • Damit du die neue Firmware problemlos flashen kannst, sollte vorher die Version 1.1.3 laufen. Falls du nicht von der Version 1.0.7 auf 1.1.3 updaten kannst, schreibe bitte eine Mail an unsere Mailingliste.
  • Die Umstellung findet am Sonnabend, den 18.3., ab 14.00 Uhr statt. Du mußt eigentlich nur die neue Firmware flashen, die IP-Vergabe durchführen und überprüfen, ob die Einstellungen stimmen - besonders die IP-Adressen.
  • Die Adresse des DNS-Servers muß manuell geändert werden! Also beispielsweise 10.11.77.1 in 104.61.77.1 ändern.
  • Beachte bitte, daß der Access Point nach der Umstellung aus dem LAN immer unter der Adresse 192.168.1.1 erreichbar ist. Falls nicht, liegts am Kabel oder das Geraet spinnt.



Probleme: GSv4

einige Geräte lassen sich nicht von 107 auf 113 bzw. 123 updaten. Abhilfe schaffen folgende Kommandos, getestet mit 113-firmware-trx:

nvram set ff_reset=format
nvram commit
wget http://10.11.74.3/cgi-bin-download.bin?trx -O /tmp/code.trx
cd /tmp
cat /proc/mtd
mtd write code.trx linux
reboot 

wobei die 10.11.74.3 durch einen anderen Node in der Nähe zu ersetzen ist, der eine passende Firmware parat hält.

Probleme: Neustart mitz Grundeinstellungen des Bootloaders funktioniert derzeit nicht

in der Version 123 funktioniert dieser Neustart nicht richtig.

Basi schrieb: Wir haben in Weimar durchgehend die Erfahrung gemacht,das bei v1.2.3 der Neustart mit Grundeinstellungen fehlerhaft ist. Wir mussten die nvram-variable "lan_ifnames" von hand wieder auffuellen (im failsafe). Ich rate also vorerst von dieser Funktion ab.

> Quoting sidd <siddhart@applebox.de>: >> ein 30sec reset hat bei mir geholfen. danach 192.168.1.1

guter tipp...


> failsafeboot auswählen genau, das ist wahrscheinlich das komplizierteste. im richtigen modus reset beim hochfahren, dann geht 192.168.1.1

ich hab jetzt:

*30 sek. reset
*faisafe, dann neustart fuer
*firmware-downgrade 1.1.3
*dort nochmal reset 
*failsafe-modus
*neustart mit grundeinstellungen
*30s. reset

dann hatte ich wieder eine normale 1.1.3-firmware.die umstellung wie am wochenende..

das ist aber ganz schoen umstaendlich, ich weiss :-)