Asus WL-HDD2.5

Aus Freifunk Leipzig
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ja, auf diesem Gerät läuft die Freifunk-Firmware (TRX-Datei) mit Support für WLAN, IDE, USB-Host und LAN-Anschluß. Für USB-Spielereien (z.b. Webcam) nehmt lieber einen Asus_WL-500GP!

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Zusammenfassung: ein Minigerät, sonst wie ein Linksys WRT54G, nur kleiner

  • silberne Außenhülle
  • Freifunk-WLAN per RP-SMA-Anschluss
  • USB-Host (1.1)
  • IDE-Anschluss für 2.5"-Festplatte
  • LAN-Anschluss

baugleich ist allem Anschein nach das Yakumo Wireless Storage 60 (Kennzeichnungen auf der Platine weisen sie als Original Asus-Produkt aus); im Gegensatz zum Asus gehört zum Lieferumfang eine 60 GB 2,5 Zoll-Platte; gebraucht wird es oft auch ohne Platte verkauft; es läuft die gleiche Freifunk-Firmware wie auf dem Asus WL-HDD 2.5

Ergänzungen zum Yakumo Wireless Storage 60

  • Lieferung neu in Originalverpackung, noch eingeschweißt ohne Festplatte
  • 125 MHz CPU BCM4710 rev 0
  • 16 MB RAM
  • Flashen ohne Probleme
  • läuft im Gegensatz zur verbreiteten Meinung als 245.5 seit einem Jahr ohne Probleme und stellt zuverlässig einen wichtigen Link bereit

Asus wl hdd1.JPG Asus wl hdd2.JPG

Firmwares

Es gibt verschiedene Firmwares, die auf dem Gerät laufen:

  • Original-Firmware: fetsplatten formatieren, fileserver
  • Olegs Firmware (http://www.macsat.com): wie oben, nur mit ftp, samba und webcam-unterstützung
  • Freifunk-Firmware: Festplatte möglkich, alles andere sehr tricky!

Freifunk-Firmware

  • Tools von mitgelieferter CD installieren
  • wenn vorher rumgespielt, dann "Factory Defaults" (Passwort steht auf einem Aufkleber am Gerät) mit Original-Firmware
  • wenn vorher andere Firmware, dann Originale einspielen, und defaults extra nochmal anwählen
  • Anleitung öffnen, damit später parat
  • nur das LAN-Interface vom PC einschalten (WLAN und andere Interface aus!)
  • IP vom Euerm Rechner auf 192.168.1.2 / 255.255.255.0 stellen
  • http://192.168.1.220/ Asus Standardeinstellung, sollte klappen
  • Das mitgelieferte Windows-Programm "Firmware Restoration" starten (benötigt Admin-Rechte um zu funktionieren)
    • ein normaler TFTP-upload per Linux ist nur schwierig moeglich! (mehr Info hier, IP-Adresse innerhalb des Skripts auf 192.168.1.220 veraendern) am einfachste ist es, einen Windows-Rechner zu nehmen!
  • Asus-Gerät im Firmware-upload-Modus starten, damit:
  • Reset drücken, gedrückt halten
  • Strom anschließen, Reset noch 2 sek. gedrückt halten
  • etwas warten, gelbe Lampe sollte blinken
  • Freifunk-Firmware (TRX-Datei) upload starten
  • Firmware-update läuft, Raucherpause!
  • grüne Lampe blinkt, dann fertig

Besonderheiten des Geraets

Es vergisst manchmal die NVRAM-Variablen...

D.h. es kann vorkommen, das das Gerät seine Freifunk-Nodenummer inkl aller Einstellungen vergisst. Es ist dann als OpenWrt-Netz sichtbar.

Grundeinstellungen für Freifunk

Ports tauschen

Das ganze ist interessant, sofern man an den LAN Anschluss beispielsweise einen anderen Router oder ein DSL Modem anhängen möchte.
Dafür führt ihr in der Console folgendes aus: nvram show | grep ifn (damit erfahrt ihr wie eure momentanen Einstellungen sind

nvram set lan_ifnames=
nvram set wan_ifnames=eth1
nvram set lan_ifname=none
nvram set wan_ifname=br0
nvram commit
reboot

Danach könnt Ihr eure neue Konfiguration nutzen.


USB

http://www.macsat.com/macsat/content/view/15/30/

ipkg install kmod-usb-core
ipkg install kmod-usb2
ipkg install kmod-usb-storage
ipkg install kmod-usb-printer
ipkg install kmod-usb-uhci--> nicht für wl-hdd man benötig kmod-usb-ohci

/etc/modules-Sache klappt nicht ganz, deshalb /etc/init.d/s11ide ergaenzen!


insmod usbcore
insmod ehci-hcd
insmod uhci  --> da nimmt man dann usb-ohci
insmod scsi_mod
insmod sd_mod
insmod sg
insmod usb-storage
insmod printer


Festplatte

Wenn ihr eine Festplatte einbaut (moeglichst erst jetzt!), seht ihr sie schonmal im syslog und könnt sie auch eigentlich auch mounten:

Tipp: Wer wie ich (velofreak) ein Linux-Newbie ist, kann auch vor dem Freifunk-Flash die Platte einbauen und mit der Asus/Yakumo-Firmware partitionieren. Es werden 3 Partitionen angelegt (part1-Linux Swap, part2-Extended und darin part5-Linux). Nur part5 kann scheinbar verwendet werden. Ich habe es nächtelang mit fdisk probiert und das Mounten nicht hinbekommen. Nach dem Partitionieren kann man sie wieder abstecken und mit dem Flashen fortfahren. Wenn alles erfolgreich eingerichtet ist, kann sie wieder eingebaut werden.

ide-installation

 ipkg install kmod-ide
 ipkg install kmod-ext2
 ipkg install kmod-ext3
 ipkg install kmod-vfat

Datei /etc/init.d/S11ide anlegen

 cd /etc/init.d
 cp S10boot S11ide

Inhalt ändern in:

 #!/bin/sh
    
 insmod ide-core
 insmod pdc202xx_old
 insmod ide-detect
 insmod ide-disk
 insmod jbd
 insmod ext2
 insmod ext3

jetzt mounten:

 mkdir /opt
 mount /dev/ide/host0/bus0/target0/lun0/part1 /opt

Ihr koennt auch fdisk installieren, dann habt ihr einen guten Überblick und koennt auch partitionieren

ipkg install http://downloads.openwrt.org/backports/rc5/fdisk_2.12r-1_mipsel.ipk 
fdisk -l


root@240-31:/etc/init.d# fdisk -l

Disk /dev/ide/host0/bus0/target0/lun0/disc: 80.0 GB, 80060424192 bytes
255 heads, 63 sectors/track, 9733 cylinders
Units = cylinders of 16065 * 512 = 8225280 bytes

                                Device Boot      Start         End      Blocks   Id  System
/dev/ide/host0/bus0/target0/lun0/part1               1        6000    48194968+  83  Linux
/dev/ide/host0/bus0/target0/lun0/part2            6001        9733    29985322+  83  Linux


den Mount-Befehl koennt ihr ans Ende der Datei /etc/init.d/S11ide haengen (o.ä.), damit das auch nach Systemstart geht

es gibt auch hdparm fuer openwrt:

http://forum.openwrt.org/viewtopic.php?pid=23820

RRD-Statistik

todo, Statistik laeuft, andere Devices fuer WLAN und so. ausserdem wollen wir sicher Festplattenauslastung (4 Partitionen unterstuetzt oder nur /opt?)

Webcam

Unabhängig von der Möglichkeit, IP-Webcams zu verwenden, kann man auch USB-Kameras an einige der Freifunk-Geräte hängen...

Die Weimarer Freifunk-Anleitung ist aktueller: Freifunk Weimar Webcam

Das FON-Netz in Weimar hat damit auch schon einige Erfahrungen: FON Weimar Webcam

Und überhaupt scheint es einfacher, sich lieber ein USB-2.0 -Gerät zuzulegen, z.b. Asus 500gp

Webcam PWC

Voraussetzung: USB installiert, s.o.

Unter OpenWRT RC5 ist das PWC 8.11 modul dabei. Damit sind nur geringe Auflösungen möglich. damit es richtig Spass macht und man mit einer VGA Auflösung Bilder von der Cam bekommt musss man PWC und das PWCX Modul installieren. Diese Module kann man entweder selbst kompilieren, oder einfach runterladen. Für Kernel 2.4.30 und 2.4.20 gibt es fertig kompilierte Module die in den Paketen "philips-webcam_0.2_mipsel.ipk" und "philips-webcam_0.2_mipsel.ipk" enthalten sind. Mit etwas Glück findet man auch noch die Pakete "kmod-pwc" und "kmod-pwcx". Bei OpenWRT findet man aber bis Dato (02.Okt,2006) nur das alte 8.11 Modul ohne den Decompressor pwcx. Vor einiger zeit gab es pwcx in "http://downloads.openwrt.org/people/nico/experimental/mipsel/packages/Packages", aber dort findet man nichts mehr.

Folgendes funktioniert zumindest für OpenWRT RC5 auf einem Asus WL-500GP, sollte aber auch übertragbar auf die WL-HDD sein:

Nach einem Reboot werden mit dem Autostart-script "/etc/init.d/S90webcam" die Module geladen. Im Log sollte beim Anstecken der Cam folgendes erscheinen:

Befehl: "logread" oder "logread -f" zum mitlesen beim anstecken.

Ausgabe:

Apr  2 15:37:21 (none) user.info kernel: pwc Philips webcam module version 9.0.2 loaded.
Apr  2 15:37:21 (none) user.info kernel: pwc Supports Philips PCA645/646, PCVC675/680/690, PCVC720[40]/730/740/750 & PCVC830/840.
Apr  2 15:37:21 (none) user.info kernel: pwc Also supports the Askey VC010, various Logitech Quickcams, Samsung MPC-C10 and MPC-C30,
Apr  2 15:37:21 (none) user.info kernel: pwc the Creative WebCam 5 & Pro Ex, SOTEC Afina Eye and Visionite VCS-UC300 and VCS-UM100.
Apr  2 15:37:21 (none) user.info kernel: usb.c: registered new driver Philips webcam
Apr  2 15:37:26 (none) user.info kernel: pwc Philips webcam decompressor routines version 9.0-BETA-2
Apr  2 15:37:26 (none) user.info kernel: pwc Supports all cameras supported by the main module (pwc).
Apr  2 15:37:26 (none) user.debug kernel: pwc Adding decompressor for model 645.
Apr  2 15:37:26 (none) user.debug kernel: pwc Adding decompressor for model 646.
Apr  2 15:37:26 (none) user.debug kernel: pwc Adding decompressor for model 675.
Apr  2 15:37:26 (none) user.debug kernel: pwc Adding decompressor for model 680.
Apr  2 15:37:26 (none) user.debug kernel: pwc Adding decompressor for model 690.
Apr  2 15:37:26 (none) user.debug kernel: pwc Adding decompressor for model 720.
Apr  2 15:37:26 (none) user.debug kernel: pwc Adding decompressor for model 730.
Apr  2 15:37:26 (none) user.debug kernel: pwc Adding decompressor for model 740.
Apr  2 15:37:26 (none) user.debug kernel: pwc Adding decompressor for model 750.

Wenn die Kamera nun angesteckt wird, dann sollte das hier erscheinen:

pwc Registrered as /dev/video0

d.h. die entsprechende Cam ist auch geeignet fuer die Software. Allerdings ist die Meldung nicht ganz korrekt, sondern das Videodevice lautet "/dev/v4l/video0"

Links:

Webcam SLC5

http://www.macsat.com/macsat/content/view/36/30/

mehr

PHP-Webserver

todo, tests erfolgreich

http://www.macsat.com/macsat/content/category/3/13/29/

Samba-Fileserver

todo, bisher kein großer Erfolg 

versucht doch die Anleitung unter http://www.macsat.com/ -->Tutorials - Openwrt (sollte hilfreich sein)

Es gibt auch ein großes samba 3.x Paket (Paßt leider nur auf die Festpaltte oder USB). Downloadsuche unter http://ipkg.be

FTP-Fileserver

http://www.macsat.com/macsat/content/view/37/30/
bei mir geht sowohl ftp über SSH als auch vsftp mit OpenWRT FC5

Sound

http://www.hivenetworks.net/mediawiki/index.php/Sound_Box http://81.168.51.180/hive/sound_box.html

mehr

http://www.macsat.com/macsat/content/category/3/14/30/