Atheros Tricks fuer Adhoc Mode

Aus Freifunk Leipzig
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Methode, ein Netz wieder in b/g zu bekommen.

Dieser Artikel hat sich zumindest für das Leipziger Freifunknetz erledigt, seitdem wir das Problem innerhalb der Firmware behoben haben. Und auch vorher hat dieser hier beschriebene Trick nur eine bestimmte Weile funktioniert.

Nachdem unbestätigte Gerüchte von den Berlinern vom wunderlichen Wiederherstellen des b/g-Modes mit Atheros-basierenden Netzwerkkarten kursierten, hab ich eine

WG511T (das "T" ist wichtig) gekauft.


Voraussetzungen: Laptop mit Linux, Madwifi-Treiber. Hier getestet mit "Ubuntu 5.10".
Folgende Befehle sind nötig: (Danke Mathias!)

modprobe -r ath_pci
modprobe ath_pci countrycode=276
iwconfig ath0 channel 13
iwconfig ath0 essid connewitz.freifunk.net
iwconfig ath0 mode ad-hoc

anschließend die WLAN-Karte aktivieren.

ifconfig ath0 up

dann

iwlist ath0 scanning

wenn er etwas gefunden hat:

dhclient ath0

als dieser Befehl abgearbeitet war, befand sich das Netz wieder im b/g-Mode....

Warum? weiss ich nicht, macht aber nichts ;)

Natürlich müssen die übergebenen Parameter zum Netz passen.


Gela


Ich war mal so frei lff.net in den g-mode zu schubsen... Ich habe zwar länger gebraucht um eine root-shell aufzumachen, als die paar Befehle einzutipen (den Scan hab ich weggelassen) aber funktioniert.

Benutzt habe ich die livecd-Variante. Boardmittel haben ausgereicht. Ebenfalls mit einer wg511t von netgear! ...eine dlink DWL-G650 sollte ebenfalls funktionieren... ---Lpz3sn 02:32, 3. Dez 2005 (CET)