News

Aus Freifunk Leipzig
Version vom 11. Oktober 2012, 22:10 Uhr von Uci (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Newsserver

Diese Kommunikationsplattform ist ein Newsserver.

Dieses vituelle Diskusionsforum ist zwar nicht so schön bunt wie ein richtiges Forum, aber einfacher zu benutzen und sparsam im Bandbreitenverbrauch. Diese Technik existiert seit den Anfängen des Internets und funktioniert auch ohne das WWW. Jeder Benutzer schickt, ähnlich wie in einem Forum, Beiträge zum Server, die von anderen gelesen werden kann. Dabei gibt es verschiedene Gruppen, in denen kommuniziert werden kann. So muss man nicht alle Nachrichten lesen.

Adresse des Newsservers im Internet:

nntps://news.leipzig.freifunk.net

bzw. per Web-Frontend:

https://news.leipzig.freifunk.net

(um von außerhalb des Freifunk-Netzes auf diese Dienste zugreifen zu können bitte vorher auf https://db.leipzig.freifunk.net/accounts/register einen anonymen und kostenlosen Account anlegen)

Freifunk-interne News-Server:

104.61.230.188 Port 119
104.61.0.101   Port 119 (funktioniert nicht, Stand 11.03.2009)

Einrichtung Schritt für Schritt

Opera

Einrichten und Lesen

News1.png
  • Registriere dich in der Datenbank
  • Lege in Opera ein neues Konto an: Extras --> E-Mail- und Chat-Konten --> Hinzufügen --> Newsgroups
  • Postein- und Postausgangsserver sind: news.leipzig.freifunk.net
  • nach dem Klick auf Weiter öffnet sich das Fenster Newsgroups abonnieren, in welchem du auswählen die Gruppen auswählen kannst
  • zudem musst du dich jetzt mit deinem unter 1. erhaltenem Passwort einloggen
  • Gehe zu Extras --> E-Mail- und Chat-Konten, wähle das neuerstellte Konto und klicke auf Bearbeiten
  • in der Registerkarte Server stelltst du noch folgendes ein:
    News2.png
NNTP-Server:
Portnummer: 563 (x) Sichere Verbindung (TLS)
Authentifizierung: Automatisch (Nur-Text)
SMTP-Ausgangsserver:
Portnummer: 25 (x) Sichere Verbindung (TLS)
Authentifizierung: Automatisch
  • In der Registerkarte Posteingang machst du noch Häckchen bei:
(X) Textteil beim Abrufen sofort mit herunterladen
(x) Alle # Minuten neue Nachrichten abrufen & Zeit eintragen
(X) Konto beim manuellen Abrufen mit abfragen
  • im Panel (F4) erscheinen jetzt unter E-Mail --> Newsgroups die ausgewählten Gruppen
Beim ersten mal Anmelden läd Opera alle Nachrichten herunter, später nur noch die neu hinzugekommenen.
Newsgroups mit Opera

Schreiben

  • E-Mail verfassen (Strg+E)
  • in der Zeile von das Konto news.leipzig.freifunk.net auswählen
  • in die Zeile Newsgroup die entsprechende Gruppe, an die geschrieben werden soll, eintragen. Also z. B. freifunk.de.leipzig.discuss. Dies muss leider immer von Hand geschehen. Opera bietet noch keine Auswahl über die verfügbaren Gruppen
  • aussagekräftigen Betreff vergeben, Text schreiben, abschicken!

Thunderbird

1. Im Menü Extras den Eintrag Konten wählen.

2. Newsgruppen-Konto anklicken und weiter.

3. Name und E-Mailadresse eintragen, wobei die e-Mailadresse bei db.leipzig.freifunk.net registriert sein sollte, sonst klappt das Senden vermutlich nicht.

4. Nun den Namen des Newsgruppenservers ohne "nntps://" eintragen, also news.leipzig.freifunk.net. "Weiter".

5. Nun erhält das Konto noch eine beliebige Bezeichnung (z.B. "news.leipzig.freifunk.net"), dann fertig stellen.

6. Wichtig: Anschließend muss das Konto noch von "nntp" auf "nntps" umgestellt werden. Das wird erreicht, indem man die Bezeichnung des neuen Kontos in der Kontenliste (Extras --> Konten) sucht, dort die Server-Einstellungen anklickt und das Häkchen bei Sicherheit und Authentifizierung aktiviert (Verschlüsselte Verbindung (SSL) verbinden). Das verstellt automatisch den Port: statt 119 erscheint dort 563.

7. Zum Abrufen der News werden Benutzername und Passwort eines db.leipzig.freifunk.net-Kontos benötigt.

Webinterface

Auf https://news.leipzig.freifunk.net kann man die News auch via Webinterface ohne Newsreader lesen. Dies ist jedoch nicht wirklich empfehlenswert, denn es kann einen ordentlichen Newsreader nicht ersetzen. Für unterwegs ist es aber trotzdem praktisch...