Befehle

Aus Freifunk Leipzig
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hier findest du eine kleine Übersicht von nützlichen Befehlen für die Konsole (=Kommandozeile) des Freifunk-Nodes. Unter Windows kann man den SSH-Clienten PuTTY benutzen um eine sog. Konsole zu öffnen.

Befehle

Befehl Beschreibung
cd Verzeichnis wechseln
cp Kopieren (viele Konfigdateien sind Links/Verknüpfungen in die schreibgeschützete ROM-Patition: 'rm /etc/sample.conf' löscht den Link, danach:'cp /rom/etc/sample.conf /etc/' kopiert die Datei aus dem ROM und macht sie editierbar)
date Anzeigen und Einstellen des Datums und der Uhrzeit
df -h Flash-Speicherauslastung anzeigen
edit Shellscript welches den Editor vi (siehe oben) aufruft, aber vorher überprüft, ob die Datei ein Link in den nicht beschreibbaren /rom ist. Ist das der Fall, wird der entsprechende Link gelöscht und stattdessen die geänderte Datei in das Dateisystem geschrieben. Das erspart das das händische Löschen/Kopieren.
free Arbeitsspeicherauslastung anzeigen
horst Horsts OLSR Radio Scanning Tool - Ein kleines Programm, welches auf dem Freifunk-Node u.a. die empfangenen WLAN-Netzwerkpakete mit der dazugehörigen Signalstärke anzeigt.
ipkg list Verfügbare Installationspakete Anzeigen
ipkg update Pakete Liste aus WEB aktualisieren
ipkg install "xx.ipk" Installiere Paket "xx.ipk" (zB. horst)
ipkg remove "xx" Deinstalliere Paket "xx" (zB. horst)
ls Verzeichnisinhalt listen
nvram show zeigt Variable aus dem NVRAM an oder legt sie fest
ping anderen Host anpingen
rm Datei/Verknüpfung/Link löschen
top Systemauslastung/Prozesse anzeigen (wird mit "q" wieder beendet)
traceroute Paketverfolgung, um zu sehen, welche Stationen passiert werden
uptime zeigt die Gerätelaufzeit seit dem letzen Neustart an
vi Dateieditor (Befehlsübersicht)
wl divant zeigt Empfangsantenne (0=Antenne A, 1=Antenne B)
wl divant [0/1] zeigt Empfangsantenne (0=Antenne A, 1=Antenne B)
wl monitor 1 Schaltet den WLAN-Treiber in den "Monitor-Mode" (Vorraussetzung für Horst um Netzwerkpakete anzuzeigen)
wl mrate Stellt die Multicastrate ein, die u. a. entscheidend für die OLSR-Routenberechnung ist.
wl rate Stellt die Datenübertragungsrate ein, mit der die Daten versendet werden (=Festlegen des Modulationsverfahrens).
wl txant zeigt Sendeantenne (0=Antenne A, 1=Antenne B)
wl txant [0/1] setzt Sendeantenne (0=Antenne A, 1=Antenne B)
wl txpwr zeigt die Sendeenergieeinstellung an
wl txpwr xx legt Sendeleistung in mW fest, mit der der Router sendet, nach dem Bootvorgang wird jedoch wieder der Wert aus dem Speicher geladen (dauerhaft ändern: #nvram set ff_txpwr=XX, #nvram commit)
nvram set wl0_radio=0/1 commit; reboot schaltet die Wlankarte einer Node aus/an; mit anschließendem Reboot z.B. bei defekt des Diversity-Chips zum nutzen als Lan-Dhcp, Gateway, für Kabelkopplungen, etc.