Hardware

Aus Freifunk Leipzig
(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Asus Produkte)
K (link zu white russian)
 
(43 dazwischenliegende Versionen von 13 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
Zum Mitmachen beim Freifunk-Projekt braucht man einen WLAN-Router, der unbedingt dauerhaft eingeschaltet bleiben muss (denn anderen dient er als Hop zum nächsten Knotenpunkt). Empfehlenswert sind für Einsteiger Modelle der Firma Linksys da diese preiswert, leistungsstark und einfach einzurichten sind.
+
Zum Mitmachen beim Freifunk-Projekt braucht man lediglich einen WLAN-Router. Dieser
 +
* ''sollte'' bitte unbedingt dauerhaft eingeschaltet bleiben (denn er dient anderen als Hop zum nächsten Knotenpunkt).
 +
* ''könnte'' zwar einfach ans Fenster gestellt werden ''sollte'' aber über eine gute Antenne, die an einem günstigen Punkt aufgestellt wird, betrieben werden
  
 +
== Geräte auf denen die Freifunk-Firmware grundsätzlich läuft ==
 +
Die [[Firmware|Freifunk-Firmware]] basiert auf [[OpenWrt]] darum eignen sich grundsätzlich sämtliche WLAN-Router die von OpenWrt unterstützt werden für Freifunk:
 +
* [http://wiki.openwrt.org/toh/start OpenWrt – Tabelle der unterstützten Geräte]
 +
* [http://wiki.openwrt.org/de/toh/buyerguide OpenWrt – Einkaufsratgeber]
  
==Linksys Produkte==
 
  
===Linksys WRT54GL===
+
== Geräte für die die Freifunk-Firmware empfohlen wird ==
[[Bild:Router_WRT54GL.jpg|thumb|Router WRT54GL der Firma Linksys]]
+
Es gibt aber eine Unterauswahl dieser Geräte, für die bereits fertige Freifunk-Firmware-Images zum Download angeboten wird:
* http://www1.linksys.com/international/product.asp?coid=8&ipid=841
+
* TP-Link 3600, 4300, 3900 (Dual-Band mit USB und Gigabit-Netzwerk)
* Dieses Modell ist '''DAS''' Standardmodell für Freifunk. Entspricht hardware-seitig im Wesentlichen den früheren Revisionen des WRT54G. '''ABER: VORSICHT! Bei neu gekauften Geräten sollte die Testing-Firmware 1.3.x verwendet werden'''
+
* TP-Link 3040, 3020, 841, 1043 (kostengünstige Geräte mit wenig Speicher)
 +
* Nanostation M5, M5 loco, M2, M2 loco (wetterfeste Geräte für den Einsatz auf Dach oder Mast)
 +
* Linksys WRT54GL (NICHT MEHR EMPFOHLEN, Technik mittlerweile veraltet!)
  
*Versionen:
 
CL7A = WRT54GL / BCM5352E Chipset / CPU 200Mhz / 8/16MB Flash/RAM
 
CL7B = WRT54GL (v1.1) / BCM5352 Chipset / CPU 200MHz / 4/16 Flash/RAM / rechts ist Antenne A
 
*benötigt Firmwareversion ffl-<version>-g.bin
 
*[[Reset eines WRT54GL 1.1]] (mit Samsung-Chip)
 
  
===andere Linksys===
+
== Beispiele für nicht mehr zeitgemäße Geräte ==
andere Linksys-Geräte sind mit Vorsicht zu geniessen. Meist muss man auch konkret auf die Seriennummer schauen, um die genaue Hardware-Version herauszubekommen.
+
die funktionieren aber trotzdem noch! Bessere WLAN-Chips, Treiber und Standards lassen diese Geräte aber obsolet erscheinen.
  
Aktuelle WRT54G und WRT54GS-Geräte funktionieren nicht wirklich mit Freifunk
+
===Linksys [[WRT54GL]]===
 
+
[[Bild:Router_WRT54GL.jpg|thumb|Router WRT54GL der Firma Linksys]]
* [[Hardware_Linksys]]
+
* http://www1.linksys.com/international/product.asp?coid=8&ipid=841
 
+
* Dieses Modell war früher mal '''DAS''' Standardmodell für Freifunk. Entspricht hardware-seitig im Wesentlichen den früheren Revisionen des WRT54G.  
==Asus Produkte==
+
[[Bild:Asus wl hdd2.JPG|thumb|Asus WL HDD mit USB und LAN]]
+
* ASUS - [[Asus WL-HDD2.5]] (mit IDE, USB und LAN-Anschluss); EOL - wird nicht mehr hergestellt.
+
* baugleich: Yakumo Wireless Storage 60 (wird aber mit Festplatte geliefert)
+
und einige andere
+
* [[ASUS WL-500G]]
+
 
+
==Buffalo Produkte==
+
[[Bild:buffalo.jpg|thumb|Buffalo WHR-G54S]]
+
*[[Buffalo WHR-G54S]]: Die ffl-VERSION.trx Firmware lässt sich problemlos aufspielen. - siehe Zusatz
+
+
CPU 200MHz / 4/16 Flash/RAM / SMA-Anschluss ist Antenne A
+
 
+
==Siemens Produkte==
+
* Siemens SE505
+
 
+
Version / Ident-Nr.   Chip                 Flash  Ram 
+
v1 S30853-S1006-R107-1/2  Broadcom 4710@125MHz  4MB    16MB  Mini-PCI
+
v2 S30853-S1006-R107-3   Broadcom 4712@200MHz  4MB    8MB 
+
 
+
Funktioniert, aber wegen den schmalen RAM in v2 sollte die Berliner Firmware gewählt und auf Statistik, DHCP-Splash und Extras möglichst verzichtet werden (s. [[FirmwareFlashen#Anleitung_f.C3.BCr_frisch_gekaufte_Siemens_SE_505 | FirmwareFlashen]]).
+
  
==Andere==
+
mehr altes Zeug unter [[HardwareWhiteRussian]]
*Netgear
+
*T-COM
+
*Motorola [http://wiki.openwrt.org/OpenWrtDocs/Hardware/Motorola/WR850G| Link zu OpenWRT (WR850G)]
+
*[http://wiki.openwrt.org/TableOfHardware OpenWRT Kompatibilitätsliste] Einige der hier gelisteten Geräte sind auch für Freifunk geeignet, da die FF-Firmware in weiten Teilen auf OpenWRT basiert.
+
* Linksys [[NLSU2]] - aber ohne WLAN
+
*Schaut Euch auch die freifunk.net-Infoseiten dazu an: http://freifunk.net/wiki/LinuxAufDemAccessPoint
+
  
 
==Laptop / WLAN-Adapter==
 
==Laptop / WLAN-Adapter==
nur sehr begrenzt geeignet, da die eingebauten Antennen Mist sind, das Routing auf dem Laptop meist ungeeignet ist und auch die WLAN-Technik ihre ganz eigenen Macken hat.  
+
nur sehr begrenzt geeignet, da die eingebauten Antennen Mist sind, das Routing auf dem Laptop meist ungeeignet ist und auch die verfügbaren WNICs ihre ganz eigenen Macken haben.  
  
*[[WLAN_Adapter_Black/White-List]]
+
*[[WLAN_Adapter_Black/White-List|WLAN Adapter Black-/White-List]]
  
 
==weitere Hardware==
 
==weitere Hardware==
Zeile 61: Zeile 36:
 
* [[Gehaeuse | Gehäuse für die Außeninstallation]]
 
* [[Gehaeuse | Gehäuse für die Außeninstallation]]
 
* [[Power over Ethernet]]
 
* [[Power over Ethernet]]
 +
* [[Heimnetzwerk]]
  
 
[[Kategorie:Hardware]]
 
[[Kategorie:Hardware]]

Aktuelle Version vom 18. Dezember 2014, 02:57 Uhr

Zum Mitmachen beim Freifunk-Projekt braucht man lediglich einen WLAN-Router. Dieser

  • sollte bitte unbedingt dauerhaft eingeschaltet bleiben (denn er dient anderen als Hop zum nächsten Knotenpunkt).
  • könnte zwar einfach ans Fenster gestellt werden sollte aber über eine gute Antenne, die an einem günstigen Punkt aufgestellt wird, betrieben werden

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Geräte auf denen die Freifunk-Firmware grundsätzlich läuft

Die Freifunk-Firmware basiert auf OpenWrt darum eignen sich grundsätzlich sämtliche WLAN-Router die von OpenWrt unterstützt werden für Freifunk:


[Bearbeiten] Geräte für die die Freifunk-Firmware empfohlen wird

Es gibt aber eine Unterauswahl dieser Geräte, für die bereits fertige Freifunk-Firmware-Images zum Download angeboten wird:

  • TP-Link 3600, 4300, 3900 (Dual-Band mit USB und Gigabit-Netzwerk)
  • TP-Link 3040, 3020, 841, 1043 (kostengünstige Geräte mit wenig Speicher)
  • Nanostation M5, M5 loco, M2, M2 loco (wetterfeste Geräte für den Einsatz auf Dach oder Mast)
  • Linksys WRT54GL (NICHT MEHR EMPFOHLEN, Technik mittlerweile veraltet!)


[Bearbeiten] Beispiele für nicht mehr zeitgemäße Geräte

die funktionieren aber trotzdem noch! Bessere WLAN-Chips, Treiber und Standards lassen diese Geräte aber obsolet erscheinen.

[Bearbeiten] Linksys WRT54GL

Router WRT54GL der Firma Linksys

mehr altes Zeug unter HardwareWhiteRussian

[Bearbeiten] Laptop / WLAN-Adapter

nur sehr begrenzt geeignet, da die eingebauten Antennen Mist sind, das Routing auf dem Laptop meist ungeeignet ist und auch die verfügbaren WNICs ihre ganz eigenen Macken haben.

[Bearbeiten] weitere Hardware